Software Engineering

Serverless

Industrien

Banken & Versicherungen

Öffentlicher Sektor

Transport & Logistik

Automobil & produzierendes Gewerbe

Sei Teil unserer Community

Arbeit als Cloud Consultant

Badenova Logo<br />

Kundenstory

ESG Data Platform als Basis für CSRD und DNK Reporting

Nachhaltigkeitsreporting nach CSRD: Aufbau einer ESG Data Platform mit MS Fabric

Unternehmen

Badenova

Branche

Energie

Firmengröße

1.400 Mitarbeiter
P

Operational Excellence

Erhebliche Steigerung der operativen Effizienz durch Automatisierung und Prozessoptimierung.

P

Data-Driven Decision Making

Empowerment für fundierte Entscheidungen durch Zugang zu Echtzeit-Daten und verbesserte Analytik.

P

Sustainability Leadership

Positionierung als Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit durch transparente und aktuelle Reportingstandards.

P

Innovationskraft

Beschleunigte Innovationszyklen und verbesserte Anpassungsfähigkeit an Marktveränderungen durch agile DevOps-Prozesse.

P

Compliance Excellence

Sicherstellung regulatorischer Konformität und Risikominimierung durch flexible Anpassung an sich wandelnde Standards.

P

Customer Centricity

Verbesserte Kundenzufriedenheit und Vertrauen durch transparente Nachhaltigkeitskommunikation und -berichterstattung.

Projekt-Zusammenfassung:

Im Rahmen einer strategischen Initiative zur Stärkung seiner Nachhaltigkeitsbemühungen und zur Optimierung der internen Datenmanagementprozesse hat Badenova, ein führendes Unternehmen in der Energieversorgungsindustrie mit etwa 1.400 Mitarbeitern, eine umfassende Transformation seines Nachhaltigkeitsreportings und der zugrunde liegenden Dateninfrastruktur in Angriff genommen. Das zentrale Ziel dieses Projekts bestand darin, ein automatisiertes, flexibles Nachhaltigkeitsreporting zu implementieren, das unterschiedliche Reportingstandards wie die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) und den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) unterstützt, sowie den Aufbau einer zentralen Datenplattform, die als Fundament für eine unternehmensweite Datenstrategie dient und modernes Echtzeitreporting ermöglicht.

Durch die Realisierung dieses Vorhabens mittels fortschrittlicher Technologien und Lösungen, einschließlich der Implementierung von Microsoft Fabric für das Reporting, der Schaffung eines zentralen Data Lake House in Azure Databricks, und der Einrichtung einer Datenpipeline mit Azure Data Factory, konnte Badenova nicht nur seine Effizienz in der Datenerfassung und -analyse signifikant steigern, sondern auch eine flexible, erweiterbare Plattform schaffen, die den dynamischen Anforderungen an das Nachhaltigkeitsreporting gerecht wird und gleichzeitig eine robuste, vom Personalwechsel unabhängige Dateninfrastruktur bietet.

Herausforderungen:

Fehlen einer zentralen Datenplattform: Einhergehend mit der Problematik der Datensilos fehlte es an einer zentralen Plattform, die eine einheitliche Sicht auf die Daten ermöglicht und als Basis für eine durchgängige Datenstrategie dient. Die Schaffung einer solchen Plattform war essentiell, um die Datenlandschaft des Kunden zu vereinheitlichen und ein modernes Echtzeitreporting zu ermöglichen.

Datensilos: Eine der zentralen Herausforderungen bestand in der Fragmentierung und Isolierung von Daten, die in unterschiedlichen Systemen und Formaten gespeichert waren. Diese Fragmentierung erschwerte die Konsolidierung von Daten für eine übergreifende Analyse und Berichterstattung, was wiederum die Fähigkeit des Kunden beeinträchtigte, schnell auf Veränderungen zu reagieren und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Neue Regulatorik: Der Kunde stand zudem vor der Aufgabe, seine Prozesse an eine sich dynamisch entwickelnde regulatorische Landschaft anzupassen, insbesondere an die strengeren Anforderungen des Nachhaltigkeitsreportings gemäß neuer Standards wie der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) und dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK). Diese Entwicklung erforderte eine flexible und zugleich präzise Reporting-Lösung, die in der Lage ist, verschiedene Standards zu integrieren und aktuell zu bleiben.

Manuelle Prozesse und Datenintegrität: Die bislang überwiegend manuellen Prozesse der Dateneingabe und -verarbeitung stellten nicht nur ein Risiko für die Datenintegrität dar, sondern waren auch zeitaufwändig und fehleranfällig. Die Notwendigkeit, Effizienz zu steigern und die Genauigkeit sowie die Aktualität der Daten zu verbessern, war daher ein weiterer entscheidender Faktor für die Neugestaltung der Reporting- und Datenmanagement-Strategie.

Anpassung an dynamische ESG-Regulatorik: Der Kunde stand vor der zusätzlichen Herausforderung, seine Reporting-Prozesse kontinuierlich an eine sich entwickelnde ESG-regulatorische Landschaft anzupassen, die durch neue Standards wie die CSRD und den DNK geprägt ist. Eine flexible, präzise und zukunftsfähige Reporting-Lösung war erforderlich, um diese Standards effektiv zu integrieren und die Nachhaltigkeitsberichterstattung auf dem neuesten Stand zu halten.

Manuelle Erstellung des jährlichen Reports: Eine besonders herausfordernde Aufgabe stellte die jährliche Erstellung des ESG-Reports dar, die bislang auf einem stark manuellen und zeitintensiven Prozess beruhte. Die Zusammenstellung der notwendigen Daten aus verschiedenen Quellen, ihre Aufbereitung und die Einhaltung der spezifischen Reportingformate für Nachhaltigkeitsberichte erforderten einen erheblichen Zeitaufwand und personelle Ressourcen. Dieser Prozess war nicht nur ineffizient, sondern auch anfällig für Fehler.

Lösungen:

Zentralisierung ESG-relevanter Daten: Der Aufbau eines zentralen Data Lake House in Azure Databricks ermöglichte die Konsolidierung sämtlicher ESG-relevanter Daten an einem Ort. Diese Zentralisierung erleichterte nicht nur den Zugriff und die Verwaltung der Daten, sondern schuf auch die Basis für eine ganzheitliche Sicht auf die Nachhaltigkeitsleistung des Unternehmens.

Automatisierte Berechnung von ESG-Metriken: Durch die Implementierung spezialisierter Modelle in Azure Databricks wurde die automatische Berechnung von ESG-Metriken für verschiedene Einheiten wie Standorte und Fabriken ermöglicht. Diese Funktionalität bot dem Kunden die Möglichkeit, ESG-Leistungsindikatoren in verschiedenen Drill-Down-Stufen zu analysieren, von einer hochaggregierten Unternehmensebene bis hin zu detaillierten Einblicken auf spezifischer Standort- oder Fabrikebene.

Automatisiertes Reporting: Die Implementierung von Microsoft Fabric für das Reporting transformierte den Berichtsprozess durch die Automatisierung der Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten. Diese Lösung ermöglichte es, ESG-Berichte effizient zu generieren, zu aktualisieren und zu verteilen, was eine signifikante Zeitersparnis im Vergleich zu früheren, manuellen Prozessen darstellte.

Integration bestehender Systeme: Die Anbindung von On-Prem SAP Systemen an die neue Dateninfrastruktur erlaubte es, ESG-Daten aus den bestehenden Unternehmenssystemen nahtlos in den ESG Data Lake zu integrieren. Diese nahtlose Integration gewährleistete eine vollständige Datenerfassung und -nutzung, die für eine umfassende ESG-Berichterstattung unerlässlich ist.

Ergebnisse des Projektes:

  • Erhöhte Datenintegrität und -aktualität: Durch die Automatisierung und Zentralisierung der Datenprozesse konnte der Kunde eine signifikante Verbesserung der Datenqualität und -aktualität erreichen.

  • Flexibilität in der Berichterstattung: Die neue Lösung bot die notwendige Flexibilität, um sich schnell an veränderte Reportingstandards anzupassen und verschiedene Formate zu unterstützen.

  • Verbesserte Entscheidungsfindung: Mit einer konsolidierten Datenbasis und verbesserten Analysemöglichkeiten konnte der Kunde fundiertere Entscheidungen treffen und seine strategische Ausrichtung effektiver gestalten.

  • Operative Effizienz: Die Reduktion manueller Prozesse und die Einführung agiler Methoden steigerten die Effizienz und ermöglichten es dem Kunden, Ressourcen gezielter einzusetzen

Geschäfts-Ergebnisse des Projektes:

  • Operational Excellence: Erhebliche Steigerung der operativen Effizienz durch Automatisierung und Prozessoptimierung.

  • Data-Driven Decision Making: Empowerment für fundierte Entscheidungen durch Zugang zu Echtzeit-Daten und verbesserte Analytik.

  • Sustainability Leadership: Positionierung als Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit durch transparente und aktuelle Reportingstandards.

  • Innovationskraft: Beschleunigte Innovationszyklen und verbesserte Anpassungsfähigkeit an Marktveränderungen durch agile DevOps-Prozesse.

  • Compliance Excellence: Sicherstellung regulatorischer Konformität und Risikominimierung durch flexible Anpassung an sich wandelnde Standards.

  • Customer Centricity: Verbesserte Kundenzufriedenheit und Vertrauen durch transparente Nachhaltigkeitskommunikation und -berichterstattung.

Technology Stack:

  • Microsoft Fabric für Reporting

  • Azure Databricks für das zentrale Data Lake House

  • Azure Data Factory für die Datenpipeline

  • Anbindung von On-Prem SAP Systemen

  • Power BI für das Nachhaltigkeitsreporting

  • Agile DevOps Prozesse

Warum Pexon Consulting?

Pexon Consulting hat sich voll und ganz Ihrem Erfolg verschrieben und wir glauben daran, dass wir immer für jeden unserer Kunden die Extrameile gehen:

PexonConsulting 32 min

Hingabe zum Erfolg

Wir glauben, dass Erfolg dreifach ist: für unsere Kunden, ihre Kunden und die Gemeinschaften, die sie beeinflussen.
PexonConsulting 33 min

Fokus auf Leistung

Wir werden Ihr engagierter Partner. Das bedeutet, dass wir ein Projekt erst dann abschließen, wenn sowohl Sie als auch wir zu 100 % zufrieden sind.

PexonConsulting 31 min

Engineering mit Leidenschaft

Wir sind ein Netzwerk von Innovatoren. Wir entwickeln mutige Lösungen für die kompliziertesten Herausforderungen unserer Kunden.

Sie suchen einen Partner für Ihr Projekt?

Wir geben unser Bestes, um Sie zufrieden zu stellen.

Whitepaper: Enterprise ChatGPT in der Praxis

3 Anwendungsfälle mit OpenAI – datenschutzkonform & Referenzarchitektur.

Kostenloses Handbuch: ESG Reporting

Von Grundlagen bis zum automatisierten Report – Alles, was Sie wissen müssen.